Trantenrother Hof e.V.


Wer oder was ist der Verein?
Der Verein ist der gemeinnützige Träger des Trantenrother Hofes in Witten. Der Trantenrother Hof ist ein Demeter-Hof, d.h. er wird in der Biologisch-dynamischen Landwirtschaftsweise nach den Richtlinien des Demeter-Anbauverbandes geführt.

Seit wann gibt es den Verein?

Im Jahr 1996 fasste der Eigentümer, Rudolf Brennecke den Entschluss, den Trantenrother Hof, den er selbst geerbt hatte, zu verkaufen. Damit das Fortbestehen eines biologisch-dynamisch arbeitenden Betriebes in Witten gewährleistet würde, gründeten Menschenmit persönlichem Bezug zum Hof einen gemeinnützigen Verein, der die Hofstelle kaufen würde. Es entstand der Trantenrother Hof e.V., der Trägerverein des Hofes.

Was tut der Verein?

Er verpachtet den Hof und die Ländereien an die Betriebsgemeinschaft Trantenrother Hof GbR. Die Betriebsgemeinschaft bewirtschaftet den Hof im Sinne der Satzung des gemeinnützigen Vereins. Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Produktion gesunder Lebensmittel zu sichern und nachhaltig die Existenz des über 400 Jahre alten Hofes auch für kommende Generationen zu gewährleisten. Seit 1976 wird hier im Herzen des Ruhrgebietes biologisch-dynamische Landwirtschaft betrieben.

Warum braucht der Verein Freund:innen und Förder:innen?
Viele Menschen haben die Entwicklung des Hofes seit vielen Jahren engagiert begleitet. Der Verein ermöglicht, mitten im Ruhrgebiet, eine Landwirtschaft die nicht auf der rücksichtslosen Ausnutzung von Böden, Tieren und Menschen basiert. Vielmehr zeigt die konsequente Anwendung der Kreislaufwirtschaft wie wir auch für zukünftige Generationen die Fruchtbarkeit des Bodens und die biologische Vielfalt erhalten können. Wenn Sie unsere Ansichten teilen, werden auch sie ein:e Freund:in des Trantenrother Hofes und treten dem Verein bei. Der Mitgliedsbeitrag beträgt 60,00€ im Jahr.

trantenrother-hof-ev@web.de oder 02302 580348 (Melanie Kalle)

Spendenkonto: GLS Bank, Bochum, IBAN: DE56 4306 0967 0030 1348 00